Kettensäge kaufen

Die ersten Motorsägen wurden bereits in den 1920er Jahren gebaut, wobei die Entwicklung einer motorbetriebenen Säge vor allem zu einem Produktivitätsschub bei der Holzernte führte. Die am häufigsten produzierte Bauart ist mittlerweile die handgeführte Kettensäge, die in erster Linie für Holz- sowie Waldarbeiten eingesetzt wird. Die Kettensäge gilt dabei als gefährlichstes Gartenwerkzeug überhaupt und verursacht jährlich zahlreiche Unfälle. Statistisch gesehen geschieht auf etwa 1.100 Kubikmeter aufgearbeitetes Holz ein Unfall mit einer Kettensäge.

Kettensäge mit Benzinmotor oder Elektromotor


Eine Kettensäge wird in der Regel entweder durch einen Zweitakt-Benzinmotor oder aber durch einen Elektromotor betrieben. Wenn es sich um ein klassisches Modell mit Benzinmotor handelt, so wird dieser mithilfe einer Seilzug-Vorrichtung gestartet. Mittlerweile werden auch mit einem Viertaktmotor ausgestattete Kettensägen entwickelt, die erheblich umweltfreundlicher als die Zweitakt-Modelle sind.

In einem Gehäuse ist der Motor der Kettensäge untergebracht, wobei sich an diesem Gehäuse auch die Griffe zum Führen der Säge befinden. An der Vorderseite dieses Gehäuses ist schließlich das längliche Sägeblatt angebracht. An den Kanten dieser Schiene befindet sich eine Nut, in der dann die eigentliche Sägekette, die auch als Schwert bezeichnet wird, um die Schiene herumläuft. Die Kette ist an ihrer Außenseite mit Sägezähnen bestückt. An der Spitze der Schiene befindet sich außerdem eine Rolle, der so genannte Umlenkstern, durch den die Reibung und somit auch der Verschleiß der Sägekette vermindert werden.

Qualität der Sägekette bestimmt die Arbeitsergebnisse


Durch regelmäßiges Schärfen sowie Einölen wird die Lebensdauer der Sägekette verlängert. Es gibt dabei spezielle Öle, welche sich für das Schmieren von Kettensägen besonders gut eignen. Die Spannung der Sägekette kann dabei individuell eingestellt werden. Wenn die Sägekette zu schlaff gespannt ist, so kann kein befriedigendes Sägeergebnis erzielt werden. Bei einer zu straff gespannten Sägekette dagegen kann diese im schlimmsten Falle reißen. Die Sägekette wird mithilfe einer so genannten Fliehkraftkupplung vom Motor der Kettensäge angetrieben. Sie existiert in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlicher Schneidegeometrie.

Um die Kettensäge möglichst lange nutzen zu können, sollte die Sägekette in regelmäßigen Abständen mit Öl geschmiert werden. Außerdem muss die Sägekette nach starker Beanspruchung auch geschärft werden. Zum Schärfen der Sägekette gibt es spezielle Schärfmaschinen oder Feilen. Für besondere Belastungen bieten zahlreiche Hersteller Hartmetall-Ketten an, bei denen auf den Schneidzähnen der Kette Hartmetallplättchen aufgelötet sind. Daher sind sie in jedem Fall langlebiger als die üblichen Sägeketten. Mit solchen Hartmetall-Ketten ist es sogar möglich, Metall oder Gasbeton zu schneiden. Allerdings benötigen sie auch eine höhere Motorleistung und können ausschließlich mit Diamantscheiben geschliffen werden.

Sicherheitsvorkehrungen bei Kettensägen


Um schwerwiegende Unfälle zu vermeiden, sind moderne Kettensägen mit diversen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet. Ein wichtiger Schutzmechanismus ist die Kettenbremse. Häufig dient hierbei der vor dem Griffrohr liegende Handschutz als Auslöser für die Kettenbremse. Vielfach wird die Kettenbremse auch bereits beim Loslassen des Gashebels ausgelöst, wodurch die Sägekette innerhalb des Bruchteils einer Sekunde angehalten wird.

Bevor die Arbeit mit einer Kettensäge begonnen wird, ist es notwendig, die Sägekette korrekt zu spannen. Während der Sägearbeiten muss die Kettensäge stets mit beiden Händen geführt werden, wobei man niemals über der eigenen Schulterhöhe mit der Kettensäge arbeiten sollte.

Der Schnitt einer Kettensäge ist in der Regel relativ grob, so dass sich das Werkzeug für filigranere Arbeiten weniger eignet. Dabei sind Kettensägen stets für Rechtshänder ausgelegt, die linke Hand umgreift daher den vorderen und die rechte Hand den hinteren Griff. Da es keine speziellen Kettensägen für Linkshänder gibt, sollten diese bei der Arbeit mit der Kettensäge besonders vorsichtig sein und sich gut schützen.

Grundsätzlich sollte bei allem Arbeiten mit einer Kettensäge die passende persönliche Schutzausrüstung getragen werden. Zu einer angemessenen Schutzkleidung beim Umgang mit der Kettensäge gehört in der Regel eine Schnittschutzhose, ein Schutzhelm inklusive Visier und Gehörschutz, Schutzhandschuhe sowie Sicherheitsschuhe. Moderne Kettensägen verfügen ebenfalls über Vibrationsdämpfer. Bei älteren Modellen kam es durch die ausgelösten Vibrationen oftmals zu Durchblutungsstörungen bei häufigem Gebrauch der Kettensäge. Bei modernen Kettensägen werden die Vibrationen dagegen durch Antivibrationselemente zum größten Teil absorbiert.

Fazit zum Kettensägen-Kauf


Die verschiedenen Kettensägen-Modelle unterscheiden sich in erster Linie im Hinblick auf ihre Motorleistung sowie die Länge des Schwertes, wobei diese beiden zentralen Kriterien in der Regel auch über den Preis des jeweiligen Modells entscheiden. Mit zunehmender Schwertgröße wird eine Kettensäge auch schwerer und insgesamt unhandlicher. Der große Vorteil von Kettensägen liegt in ihrer Mobilität und Flexibilität. Der größte Vorteil der motorbetriebenen Kettensäge ist natürlich die Geschwindigkeit, mit der man Holz und andere Stoffe bearbeiten kann. Einsatzgebiete der Kettensäge finden sich vor allem in der Forstwirtschaft. Hier wird die Kettensäge vor allem eingesetzt, um Bäume von Ästen zu befreien oder zu fällen. Aber auch für Hobbygärtner, die einen großen Garten besitzen, kann sich die Anschaffung einer motorbetriebenen Kettensäge lohnen.



Copyright 2017 Werkzeuge

Werkzeuge

Bohrmaschinen

 Tischbohrmaschine

 Säulenbohrmaschine

 Ständerbohrmaschine

 Schlagbohrmaschine

Hammer

 Bohrhammer

 Abbruchhammer

 Stemmhammer

Akkuschrauber

Schlagschrauber

Sägen

 Kettensäge

 Motorsäge

 Tischkreissäge

 Bandsäge

 Kreissäge

 Wippsäge

 Handkreissäge

 Stichsäge

 Kappsäge

 Brennholzsäge

 Formatkreissäge

 Dekupiersäge

Schleifer

 Winkelschleifer

 Bandschleifer

 Exzenterschleifer

 Schwingschleifer

Fräsen

 Oberfräse

 Tischfräse

 Mauernutfräse

Weitere Werkzeuge

Kontakt – Impressum